Artikelformat

22.4.2018: Jazz goes Synagogue

Sonntag, 22. April 2018, 18.00 Uhr: Gnadenkirche Pichelsdorf

„Jazz goes Synagogue“

Kantorin Aviv Weinberg & Ensemble BET HASKALA KLANG

Mitwirkende:

  • Aviv Weinberg — Gesang
  • Birgitta Flick — Tenorsaxophon
  • Martin Klenk — Cello
  • Albrecht Gündel-vom Hofe — Piano, Arrangements
  • Marcel Krömker — Kontrabass
  • Lucia Martinez — Schlagzeug, Perkussion

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

„Jazz goes Synagogue“ ist ein Projekt, das aus der Zusammenarbeit des Mathematikers und Jazzmusikers Albrecht Gündel-vom Hofe mit der aus Israel stammenden Kantorin Aviv Weinberg entstanden ist. Inhaltlich geht es um traditionelle liturgische Gesänge sowie um moderne Psalmvertonungen zeitgenösischer jüdischer Komponistinnen und Komponisten, welche das breite Spektrum der Synagogalmusik abdecken. Die Besonderheit dieses Projekts besteht in der Verwendung der Sprache des Jazz. Dies geschieht in Form eigens für das Ensemble geschriebener Arrangements und Bearbeitungen, meistens aus der Feder von Albrecht Gündel-vom Hofe, dabei immer mit dem Ziel, den spirituellen Charakter der Lieder und Gesänge zu bewahren und zugleich mithilfe der Jazzelemente das scheinbar Vertraute für den Klangraum neuer Hörerfahrungen zu öffnen.

Gnadenkirche Pichelsdorf:
Jaczostr. 52, 13595 Berlin, T: 361 90 73
Bus M49, X 34, X 49, 134, 136, 236


Kommentare sind geschlossen.