Unsere Gemeinde

Die Leitung der Gemeinde

Der von den Mitgliedern gewählte Gemeindekirchenrat leitet die Gemeinde.
Das Pfarramt wird von Pfarrerin Petra Leukert versehen.

Kurze Chronik des Gemeindeteils Pichelsdorf

Juni 1928Einweihung der Kapelle an der Scharfen Lanke
01.10.1942Gründung der selbstständigen Kirchengemeinde
26.11.1943Zerstörung der Kapelle durch eine Brandbombe
09.06.1946Grundsteinlegung für eine neue Kirche in der Jaczostraße
01.12.1946Einweihung der neuen "Gnadenkapelle"
1951-1954Erweiterung der Kirche bis zur heutigen Gestalt
10.06.1957Anbau eines "Jugendheimes" (heute Kinderraum)
1958Einbau der Walcker-Orgel
1961Errichtung des Pfarrwohnhauses in der Fröhnerstraße
1965Einweihung des Kirchturms
1969Pfarrer Bauer geht nach 27jähriger Amtszeit in den Ruhestand
1969-1974Amtszeit von Pfarrer Helbich
1975-1990Amtszeit von Pfarrer Pohl
1990-2002Amtszeit von Pfarrer Seeger
1995Einweihung von zwei neuen Gemeinderäumen ("Arche")
2002Vereinigung mit der Nachbargemeinde Laurentius zur neuen Weinbergkirchengemeinde

Zur Geschichte und baulichen Gestaltung der Gnadenkirche gibt es einen Eintrag in Wikipedia.
Kirchsaal der Gnadenkirche. Foto: Bodo Kubrak (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Kurze Chronik des Gemeindeteils Laurentius

ab ca. 1932Pfarrdiakon Kurt Brattig (Melanchthon-Gemeinde) hält Kindergottesdienst mit Bibelstunde im Vereinshaus der Kleingartenkolonie "Hasenheide"
1950Konsistorium erlaubt Brattig, selbständig sonntags Gottesdienst zu halten (bleibt aber Teil der Melanchthon-Gemeinde)
Sommer 1956Grundsteinlegung des Gemeindezentrums (Architekt: Wilhelm Lehrrecke)
14.12.1958Einweihung des Gemeindezentrums durch Propst Schutzka
1961Einweihung des Glockenturms (Glocke gegossen 1926 in der Apoldaer Glockengieserei Schilling)
1964Einweihung der Walcker-Orgel
01.01.1965Laurentius wird selbständige Gemeinde
Apr 65Einweihung der Kindertagesstätte mit 98 Kindern
1974Pfarrer Uwe Günther folgt Kurt Brattig als Gemeindepfarrer nach
2002Fusion mit der Nachbargemeinde Pichelsdorf. Olaf Seeger wird Gemeindepfarrer beider Gemeindeteile

Zur Geschichte und baulichen Gestaltung der Laurentiuskirche gibt es einen Eintrag in Wikipedia.
Kirchsaal der Laurentiuskirche. Foto: Bodo Kubrak (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Kurze Chronik seit 2002

JahrEreignis
2002Fusion aus den Gemeindeteilen Pichelsdorf und Laurentius; Pfarrer wird Olaf Seeger (vorher Pichelsdorf)
2012Pfarrer i.E. Alexander Pabst kommt neu an die Gemeinde (bis 2013)
2014Pfarrerin Petra Leukert kommt neu an die Gemeinde

Schreibe einen Kommentar